Am 27. Oktober 2015 veranstalten die führenden Verbände der Agrarwirtschaft gemeinsam eine Tagung zu den aktuellen Entwicklungen im Datenmanagement. International tätige Unternehmen sind auf dem Vormarsch. Wie positionieren sich etablierte Unternehmen? […]

Mit Meldung vom 16. September 2015 haben wir auf eine gemeinsame Veranstaltung von DRV, DRV, BMR, BLU, VDMA am 27. Oktober 2015 in Berlin hingewiesen, bei der die Thematik Smart Farming aus verschiedenen Sichtweisen beleuchtet und hinterfragt werden soll.

Mit der Veranstaltung will der Deutsche Bauernverband zusammen mit Partnern der Verbändeplattform „Landtechnik und Verkehr“ aufzeigen, wo die aktuellen Entwicklungen hinführen und welchen Einfluss sie auf die Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit der Landwirtschaft haben werden.

Dabei spielen Fragen der Datenhoheit eine besondere Rolle. Die zunehmende Digitalisierung kann sich positiv auf die kritische öffentliche Diskussion über Landwirtschaft auswirken, indem sie zur Versachlichung beiträgt und ordnungsrechtliche Maßnahmen, zum Beispiel bei den Nachweis- und Dokumentationspflichten, überflüssig macht. Das Mehr an Möglichkeiten kann aber auch Begehrlichkeiten wecken oder zum Missbrauch anregen.

Die Veranstaltung richtet sich auch an Interessierte aus betroffenen Unternehmen.

Die Anmeldung zu der gemeinsamen Veranstaltung von Deutschem Bauernverband, Bundesverband der Maschinenringe (BMR), Bundesverband Lohnunternehmen (BLU), Deutscher Raiffeisenverband (DRV) und VDMA Landtechnik erfolgt ausschließlich online unter http://veranstaltungen.bauernverband.net/events/public/plattform. Der Teilnehmerbeitrag beträgt einschließlich Tagungsunterlagen und Verpflegung 90 €. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Tagungsprogramm.



DRV Deutscher Raiffeisenverband e.V.

In Vertretung
Dr. Michael Reininger
Betriebsmittel, Verkehr und Logistik
Telefon: 030 856214-533