Der spartenübergreifende Branchentreff der Bereiche Milch-, Futter- sowie Vieh- und Fleischwirtschaft fand zum dritten Mal erfolgreich in Berlin statt.

Am 30.11. und 01.12.2016 trafen sich rund 180 genossenschaftliche Vertreter, um über aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze zu diskutieren. Schwierigen Marktvorzeichen, die gesamtgesellschaftlichen Debatte um die Haltung von Nutztieren sowie Aspekte der Öffentlichkeitsarbeit dominierten die Diskussionen.

DRV-Vizepräsident Dirk Niederstucke legte in seiner Eröffnungsrede den Schwerpunkt auf die hohe Bereitschaft der Landwirtschaft, den gesellschaftlichen Wandel als Chance zu nutzen. Staatssekretär Dr. Aeikens erläuterte das Ziel eines freiwilligen Tierwohl-Labels, das 2019 marktwirksam sein soll. Außerdem arbeite das BMEL mit der Wirtschaft und Wissenschaft an einer Nutztierhaltungsstrategie, die ressourcenschonend und im Einklang mit den gesellschaftlichen Erwartungen stehen soll.

Die Teilnehmer nutzten beim Forum die Möglichkeit, um mit den Referenten die steigenden Anforderungen zu erörtern und die unterschiedlichen Standpunkte auszutauschen.

Pressemeldung: Genossenschaften wollen gemeinsam Chancen nutzen

Pressemeldung: Eigenverantwortung bleibt Basis der Genossenschaften

Zum Veranstaltungsprogramm gelangen Sie hier.

Zum Referentenflyer gelangen Sie hier.

Impressionen

 

 



 
DRV

 

 

 

 

Deutscher Raiffeisenverband e.V.

Im Auftrag
Mareen Curran M.Sc.
Vorstandsstab, Online-Kommunikation
 
Telefon: 030 856214-471