Foto: v. l. stellv. Fraktionsvorsitzende CDU/CSU Gitta Connemann, MdB; Präsident Franz-Josef Holzenkamp (Deutscher Raiffeisenverband e.V.), Hauptgeschäftsführer Dr. Henning Ehlers (Deutscher Raiffeisenverband e.V.), Ehrenpräsident Manfred Nüssel (Deutscher Raiffeisenverband e.V.)

Berlin, 23.11.2017 Zu einem Meinungsaustausch über die agrarpolitische Lage nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierung empfing DRV-Präsident Franz-Josef Holzenkamp die stellv. Vorsitzende der CDU/CSU Fraktion, Frau Gitta Connemann, im Präsidium des Deutschen Raiffeisenverbandes.

Frau Connemann bedauerte den Rückzug der FDP aus den Sondierungsgesprächen. Im Bereich der Landwirtschaft stand am Ende ein konsentiertes Papier, dass aus ihrer Sicht durchgängig gut war. Es hätte die Chance bestanden, in dieser Zusammensetzung mit der FDP und den Grünen einen gesellschaftlichen Konsens für die Land- und Forstwirtschaft zu bekommen. Diesen gibt es zur Zeit nicht. Darunter leiden die Landwirte und ihre Familie am meisten.



 
DRV         Deutscher Raiffeisenverband e.V.

In Vertretung
Dr. Volker J. Petersen
Political Affairs, Agrargenossenschaften
 
Telefon: 030 856214-470