Wie bereits mehrfach mitgeteilt, hat das REDcert-System vor nunmehr über einem Jahr ein Zertifizierungssystem für nachhaltige Biomasse im Lebensmittelsektor (REDcert2) auf den Markt gebracht. Das System basiert auf den Kriterien der „Sustainable Agriculture Initiative“ (SAI), einem international anerkannten Nachhaltigkeitsstandard und wird mittlerweile in großem Umfang in der deutschen Zuckerwirtschaft eingesetzt.

In der Praxis zeigte sich allerdings an verschiedenen Stellen, dass der SAI-Standard nur mit gewissen Schwierigkeiten von der deutschen Landwirtschaft umgesetzt werden kann bzw. unter Widersprüchen leidet. So verlangt der SAI-Goldstandard die Einhaltung von Kriterien, die teilweise der guten landwirtschaftlichen Praxis entsprechen und gleichwohl im Rahmen eines Audits überprüft werden müssen. Darüber hinaus fallen bestimmte Kriterien in den Bereich der Betriebsgeheimnisse (z. B. wirtschaftliche Leistungsfähigkeit) und sollten daher nicht Gegenstand einer Überprüfung werden.

Vor diesem Hintergrund haben der DRV und der DBV das Gespräch mit SAI gesucht und seine Anmerkungen mittlerweile mittels einer offiziellen Stellungnahme in den Konsultationsprozess für eine Neufassung der SAI-Kriterien einfließen lassen.

In der Anlage (117) übersenden wir Ihnen das vollständige Dokument – leider nur in englischer Sprache.

DRV und DBV werden den Dialog mit SAI auf der Basis dieser Stellungahme fortsetzen. Mit einer Veröffentlichung eines überarbeiteten SAI-Kriterienkatalog wird für 2018 gerechnet.

Wir hoffen, unsere Anliegen in den zukünftigen SAI-Kriterien verankern zu können und werden Sie über den Fortgang des Verfahrens unterrichten.



DRV Deutscher Raiffeisenverband e.V.

In Vertretung
RA Dipl.-Ing. agr. Guido Seedler
Getreide/Ölsaaten, Energie, Nachhaltigkeit
Telefon: 030 856214-410