Bei der Bilanz-Pressekonferenz am Pariser Platz 3 standen Präsident Manfred Nüssel und Generalsekretär Dr. Henning Ehlers zahlreichen Berliner Journalisten Rede und Antwort. Sie informierten, dass das Wirtschaftsjahr 2015 von deutlichen Preisrückgängen bei Agrarrohstoffen sowohl im pflanzlichen als auch tierischen Bereich und bei Betriebsmitteln wie Futtermittel sowie Mineralölprodukten geprägt war.

Der Gesamtumsatz der 2.250 genossenschaftlichen Unternehmen verringerte sich um 8,5 Prozent auf 60,8 Mrd. Euro (Vorjahr 66,4 Mrd. Euro). Einschneidend waren die Veränderungen in der Milchwirtschaft (-14,9%), bei den Agrargenossenschaften (-10%), in der Warenwirtschaft (-7,9%) und der Sparte Vieh und Fleisch (-6,1%). Der Geschäftsverlauf bestätigt die starke Abhängigkeit des deutschen Agribusiness vom Außenhandel, von Wirtschaftskrisen, geopolitischen Konflikten und Wechselkursrisiken. Weitere Themen waren die schwierige Lage auf dem Milchmarkt und die Möglichkeiten zur Preisabsicherung an Warenterminbörsen sowie der Ausbau des Agrarexports.

 



DRV

 

 

 

 

Deutscher Raiffeisenverband e.V.
In Vertretung
Monika Windbergs M. A.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 030 856214-430