ADG und DRV laden ein zu einem Workshop mit Digitalisierungs-Herstellern für die Landwirtschaft: Wie unterscheiden sich die Ansätze und welcher passt wohin? Welche Funktionen können Warengenossenschaften übernehmen?

Mit Meldung vom 10. Januar 2017 haben wir einen Artikel aus der Zeitschrift Genograph über die „Digitale grüne Revolution“ herausgegeben. Darin werden zwei Aspekte der Digitalisierung in der landwirtschaftlichen Wertschöpfungskette beschrieben:
– Digitalisierung sämtlicher Geschäftsprozesse innerhalb der genossenschaftlichen Unternehmen (E-Business)
– Digitalisierung der Landwirtschaft (Digital Farming)

Am 7. und 8. März 2017 findet auf Schloss Montabaur unter dem Titel

Strategische Partnerschaft in einer digitalen Landwirtschaft (⇒ online-Anmeldung)
Softwarehersteller und Raiffeisen-Warengenossenschaften im Dialog

ein Workshop zur funktionalen Einbindung der Agrar-Digitalisierung in das Service-Portfolio von Warengenossenschaften statt.

Repräsentanten der führenden Agrar-Digitalisierungs-Anbieter (365FarmNet, AGRAVIS NetFarming, FarmFacts, HELM, ODAS und raiffeisen.com) werden ihre Produkte und Vertriebswege erläutern.

Geschäftsführer und Führungskräfte von Raiffeisen-Warengenossenschaften, die sich für strategische Partnerschaften mit Herstellern von Agrarsoftwaresystemen interessieren, haben hier die Gelegenheit, die jeweiligen Besonderheiten und die jeweils möglichen Funktionseinbindungen zu erörtern.

Best-Practice-Beispiele von Praktikern aus Raiffeisen-Warengenossenschaften werden aufzeigen, welche vielfältigen Möglichkeiten sich aus dem Vertrieb von Agrarmanagement-Softwaresystemen ergeben.



DRV Deutscher Raiffeisenverband e.V.

In Vertretung
Dr. Michael Reininger
Landwirtschaftliche Betriebsmittel
Telefon: 030 856214-533