Zurück
25.06.2014
Nüssel beim Deutschen Bauerntag:

Enger Schulterschluss ist die Basis unseres Erfolgs

Thumbnail

Bad Dürkheim/Berlin, 25. Juni 2014. „Die engen Partnerschaften in der deutschen Land- und Agrarwirtschaft haben uns auch in der Europäischen Union (EU) an die Spitze des Wettbewerbs gebracht. Unsere Landwirtschaft im Industrieland Deutschland liegt in Europa bei zahlreichen Produkten ganz weit vorne. Klare politische Orientierungen und das deutliche Bekenntnis zum Wettbewerb und zu Innovationen begründen unseren Erfolg“, erklärte Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV), bei der Mitgliederversammlung des Deutschen Bauernverbandes (DBV).

Als aktuelle Beispiele koordinierter Interessenvertretung nannte Nüssel die nationale Ausgestaltung der EU-Agrarpolitik, bei der die flächengebundenen Direktzahlungen ohne Produktbindung umgesetzt werden. Bei der EEG-Novelle setzen sich DRV und DBV für einen konsequenten Bestandsschutz von Altanlagen ein. Kernforderung ist es, die Erneuerbaren Energien verantwortungsbewusst weiter auszubauen.

„In den letzten Monaten haben Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Lebensmitteleinzelhandel eine markt- und vor allem wettbewerbsfähige Lösung in Sachen Tierwohl erarbeitet. Das ist ein weiteres Paradebeispiel dafür, wie wir gemeinsam erfolgreich sind. Dabei dürfen wir uns nicht von Kritikern beirren lassen. Nutzen wir unsere Chancen, indem wir gemeinsam anpacken, umsetzen und offen kommunizieren“, unterstrich Nüssel.

Beim Einsatz moderner Agrartechnik ist die deutsche Landwirtschaft mit großem Abstand weltweit die Nummer 1. „Spitzenmanager der US-amerikanischen Landtechnik müssen feststellen, dass deutsche Landwirte ihnen beim „smart farming“ den Rang abgelaufen haben. Die Politik fordere ich auf; jenseits aller Ideologien neue Techniken als wesentlichen Fortschritt in Richtung einer modernen, nachhaltigen und umwelterhaltenden Landwirtschaft anzuerkennen und gezielt zu fördern“, betonte Manfred Nüssel.

 

Deutscher Raiffeisenverband e.V. (DRV)

Der DRV vertritt die Interessen der genossenschaftlich organisierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Als wichtiges Glied der Wertschöpfungskette Lebensmittel erzielen die 2.385 DRV-Mitgliedsunternehmen im Agrarhandel und in der Verarbeitung von Agrarerzeugnissen mit rund 82.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 67,5 Mrd. Euro. Landwirte, Gärtner und Winzer sind die Mitglieder und damit Eigentümer der Genossenschaften

 



DRV Deutscher Raiffeisenverband e.V.
In Vertretung
Monika Windbergs M. A.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 030 856214-430
Schlagworte

Meist   gelesen