Zurück
29.08.2014
BMEL legt Erntebericht vor

Ergebnisse bestätigen die Einschätzung des DRV

Thumbnail

Berlin, 29. August 2014. Die heute vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) vorgestellten Zahlen zur diesjährigen Getreide- und Rapsernte bestätigen die Einschätzungen des Deutschen Raiffeisenverbands (DRV). Das Ministerium geht von einer Getreidemenge in Höhe von 51,8 Mio. t und einer Rapsernte von 6,2 Mio. t aus. Die Zahlen weichen nur minimal von denen des DRV ab, der mit 50,1 Mio. t Getreide und 6,1 Mio. t Raps ebenfalls von einer mengenmäßig außerordentlich guten Ernte ausgeht.

Die Qualitäten werden vom Verband bei einer bundesweiten Betrachtung als durchschnittlich bis gut bewertet. Allerdings hat der deutsche Weizen wie auch in anderen EU-Staaten oftmals niedrigere Proteinwerte als im Vorjahr.

Deutscher Raiffeisenverband e.V. (DRV)

Der DRV vertritt die Interessen der genossenschaftlich organisierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Als wichtiges Glied der Wertschöpfungskette Lebensmittel erzielen die 2.385 DRV-Mitgliedsunternehmen im Agrarhandel und in der Verarbeitung von Agrarerzeugnissen mit rund 82.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 67,5 Mrd. Euro. Landwirte, Gärtner und Winzer sind die Mitglieder und damit Eigentümer der Genossenschaften

 

 



DRV 

 

 

 

Deutscher Raiffeisenverband e.V.
In Vertretung
Monika Windbergs M. A.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 030 856214-430
Schlagworte

Meist   gelesen