Zurück
01.09.2020
Farm to Fork-Strategie

Stellungnahme des DRV zur Farm to Fork-Strategie

Thumbnail

Der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) hat zu den aus genossenschaftlicher Sicht wichtigsten Punkten der Farm to Fork-Strategie der EU-Kommission Stellung genommen. Bei der weiteren Erarbeitung der Strategie fordert er u.a. eine wissenschaftlich abgesicherte Folgenabschätzung und den Erhalt der Marktorientierung in der EU-Agrarwirtschaft.

Die EU-Kommission hat am 20. Mai ihre Mitteilung zur sog. Farm to Fork (F2F)-Strategie als Teilaspekt des „Green Deals“ vorgelegt (siehe Meldung vom 20.05.2020). Zusammen mit der Klima- und mit der Biodiversitätstrategie wird die F2F-Strategie längerfristig erheblichen Einfluss auf die Ausrichtung der europäischen Agrar- und Ernährungswirtschaft ausüben. Die nun veröffentlichte Stellungnahme des DRV befasst sich mit den für die Agrarwirtschaft wichtigsten Plänen der EU-Kommission zu Pflanzenbau, Tierhaltung, Ökolandbau, Lebensmittelkennzeichnung und der Gemeinsamen Agrarpolitik.

Das Dokument steht Ihnen im Anhang als Download zur Verfügung.

Download öffentlich


 
logo-signatur.png         Deutscher Raiffeisenverband e.V.
Im Auftrag
Heinz-Jürgen Zens
Verbindungsbüro Brüssel
 
Telefon: 0032 2 28659-56

Meist   gelesen

Warenwirtschaft / Arbeitsschutz: Explosionsschutz
Warenwirtschaft / Agrargenossenschaften: Arbeitssicherheit