Zurück
06.12.2022
Energie: Biokraftstoffe

2021 zirka 11,1 Mio. t CO2-Äquivalent eingespart

VL_AD_22006 Tankstelle
Foto
Adobe Stock / Carolyn Franks

Biokraftstoffen sind in Deutschland weiterhin bedeutsam für den Klimaschutz. Nach den ersten Ergebnissen aus dem jährlichen Evaluations- und Erfahrungsberichts der BLE produzierte die Branche 2021 mehr über 3,9 Mio. t Biokraftstoffe für den deutschen Markt. Die durchschnittliche Treibhausgaseinsparung dieser Biokraftstoffe betrug gegenüber fossilen Kraftstoffe 84 Prozent. Aufsummiert ergibt dies eine Einsparung von rund 11,1 Mio. t CO2-Äquivalent im Vergleich zu fossilen Kraftstoffen. Der vollständige Bericht soll noch in diesem Monat erscheinen. 

Allerdings wurden laut BLE im Jahr 2021 auf dem deutschen Biokraftstoffmarkt 17 % weniger Biokraftstoffe eingesetzt als im Vorjahr. Den größten Anteil an den eingesetzten Biokraftstoffen hatte mit 61 Prozent der Biodiesel. Rund 22 % der Biokraftstoffe entfielen auf Bioethanol. Hydrierte Pflanzenöle (HVO) hatten einen Anteil von 14 %.

Hergestellt wurden die Biokraftstoffe in 2021 zu 71,1 % aus Biomasse, vor allem Palmöl, Raps und Mais. Der übrige Teil waren Abfall sowie Reststoffe. Etwa 48 % der Rohstoffe für die Biokraftstoffe stammten aus Europa, 39 % aus Asien.

Weiterhin wurden 28 Petajoule flüssiger Biobrennstoffe für die Verstromung eingesetzt. Rund 87 % dieser Biobrennstoffe waren Dicklauge aus der Zellstoffindustrie und 8 % Pflanzenöle. Die durchschnittliche Treibhausgaseinsparung aller Biobrennstoffe belief sich auf rund 94 % gegenüber fossilen Brennstoffen. Durch ihren Einsatz konnten knapp 2,5 Mio. t CO2-Äquivalent vermieden werden. 

Schlagworte


 
logo-signatur.png         Deutscher Raiffeisenverband e.V.
In Vertretung
RA Dipl.-Ing. agr. Guido Seedler
Getreide/Ölsaaten, Energierecht, Agrargenossenschaften
 
Telefon: 030 856214-410

Meist   gelesen

Pressemitteilung: Tierhaltungskennzeichnungsgesetz ist unbrauchbar:
Internationale Grüne Woche 2023: Messesand des DRV
Internationale Grüne Woche 2023: Messestand des DRV