Zurück
15.12.2023
Geplante Kürzungen für Agrarbranche:

Aufruf des Bauernverbands zu Demonstration am Montag

pp_2158_Bauernprotest Brandenburger Tor
Foto
DRV / Paula Pickert

Nach der Knall-auf-Fall-Ankündigung der Ampelregierung, bestehende Steuerentlastungen für Argar- und Schiffsdiesel sowie die Befreiung von der Kfz-Steuer für landwirtschaftliche Fahrzeuge aufzuheben, wird deutlich: Die Branche ist nicht mehr bereit, weitere Einschnitte hinzunehmen. Die stark gestiegenen Betriebsmittelkosten belasten die Unternehmen ohnehin schon enorm. Daher unterstützen wir als Deutscher Raiffeisenverband den Aufruf des Deutschen Bauernverbands, am Montag vor dem Brandenburger Tor in Berlin gegen die Pläne der Bundesregierung zu demonstrieren. Die Kundgebung ist für 11 Uhr vorgesehen. Verbändeübergreifend ist die Sorge groß: Wir befürchten verheerende Folgen für die gesamte heimische Landwirtschaft – nicht zuletzt aufgrund starker Wettbewerbsnachteile im EU-Binnenmarkt. Wir sind und bleiben weiter im engen Austausch mit dem Bauernverband sowie weiteren Verbänden. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Meist   gelesen

Pressemitteilung: Starke Allianz von 33 Verbänden wendet sich an Politik
Pressemitteilung: Höchste Auszeichnung für integratives Wirken
Pressemitteilung: Nachbesserungen sind unzureichend