Zurück
04.01.2019
Veranstaltungen / IGW: Global Forum for Food and Agriculture – GFFA

DRV-Fachpodium Genossenschaften und Digitalisierung

Thumbnail

Im Rahmen eines Fachpodiums auf der GFFA erörtern Führungskräfte aus genossenschaftlichen Unternehmen die Vorteile genossenschaftlicher Strukturen bei der Digitalisierung der Agrar- und Ernährungswirtschaft. Das DRV-Fachpodium "Landwirtschaft digital – gemeinsam in Genossenschaften" findet am Donnerstag, 17. Januar 2019, 12:30 bis 13:45 Uhr im CityCube auf dem Berliner Messegelände statt.
 

Unmittelbar vor Beginn der Internationalen Grünen Woche findet in Berlin das Global Forum for Food and Agriculture (GFFA) statt. Das 11. GFFA (vom 17. bis 19. Januar 2019) steht unter dem Motto „Landwirtschaft digital – Intelligente Lösungen für die Landwirtschaft der Zukunft“.

Mit zahlreichen Veranstaltungen bietet das dreitägige Forum einem internationalen Fachpublikum aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft die Gelegenheit, sich über Fragen und Herausforderungen der globalen Agrarpolitik und Ernährungssicherung auszutauschen und zu verständigen.

Das Schwerpunktthema des GFFA wird dabei in zahlreichen Podien und Foren umfassend diskutiert und erörtert. Die Auftaktveranstaltung führt zu Beginn in das Thema des GFFA ein und legt damit den Grundstein für die vielfältigen Fachdiskussionen der nächsten Tage. Kern der Auftaktveranstaltung ist eine moderierte Podiumsdiskussion.

Politischer Höhepunkt des GFFA ist die nichtöffentliche Agrarministerkonferenz im Auswärtigen Amt. Mit zuletzt 70 Agrarministerinnen und -minister handelt es sich dabei um die weltweit größte Agrarministerkonferenz. In dem auf der Konferenz stets einstimmig verabschiedeten Abschlusskommuniqué formulieren die Minister eine gemeinsame politische Position. Diese findet Eingang in die weitere internationale agrarpolitische Diskussion. Wichtige weitere öffentliche Veranstaltungen sind die High Level Panels der internationalen Organisationen sowie die zahlreichen Fachpodien, die von verschiedenen Veranstaltern durchgeführt werden.

Gemeinsam mit dem DGRV organisiert der DRV eine 75-minütiges Fachpodium am Donnerstag, 17. Januar 2019, 12:30 bis 13:45 Uhr. Unter dem Motto "Landwirtschaft digital – gemeinsam in Genossenschaften" erörtern Führungskräfte aus genossenschaftlichen Unternehmen die Vorteile genossenschaftlicher Strukturen bei der Einführung digitaler Techniken und Prozesse in der Land- und Ernährungswirtschaft.

In kurzen Vorträgen werden
– DRV-Präsident Franz-Josef Holzenkamp,
– Christian Seelmann, Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG,
– Jörg Migende, BayWa AG,
– Holger Laue, Raiffeisen Centralheide eG und
– Olga Alcaraz Andrade, Organización Agricultores Unidos Guayangareo, Michoacán, Mexiko
dem internationalen Fachpublikum nahe bringen, wie Kooperationen und insbesondere Genossenschaften dazu beitragen können, die Herausforderungen der Digitalisierung der Land- und Ernährungswirtschaft gemeinsam (besser) zu meistern.

Aufgezeigt werden konkrete Unternehmungen, die als Vorlage für zukünftige Aktivitäten – auch und gerade in Entwicklungs- und Schwellenländern – dienen können:
– Die Entwicklung genossenschaftlicher Strukturen,
– Gründung des RTK-Verbund Rheinland,
– Aktivitäten einer Zentralgenossenschaft zur Implementierung von Smart-Farming,
– Einsatz digitaler Techniken in der Aus- und Weiterbildung    und
– Erfahrungen mit Genossenschaften in einem Schwellenland.

Anschließend ist eine Podiumsdiskussion unter Leitung der DRV-Pressereferentin Wiebke Schwarze vorgesehen. Dabei wird auch auf Fragen des Fachpublikums eingegangen werden.

Weitere Informationen zum GFFA 2019 erhalten Sie auf der Webseite: www.gffa-berlin.de

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei unserer Veranstaltung begrüßen zu dürfen.
Zur Online-Registrierung geht´s hier.



 
logo-signatur.png         Deutscher Raiffeisenverband e.V.
In Vertretung
Dr. Michael Reininger
Pflanzenschutz, Düngung, Gefahrstoffe, Digitalisierung
 
Telefon: 030 856214-533

Meist   gelesen

Mit „WeRA“ Verpackungen einfacher zurücknehmen