Zurück
12.01.2017
Genossenschaften auf der Internationalen Grünen Woche

Erstmals präsentieren sich die Milch-Macher

Thumbnail

Berlin, 12. Januar 2017. „Wir sind die Milch-Macher! Bei uns läuft´s nur gemeinsam“, so lautet erstmals das Motto des Engagements und Dialogangebots der Molkereigenossenschaften und des Deutschen Raiffeisenverbandes (DRV) auf dem ErlebnisBauernhof der Internationalen Grünen Woche 2017. An den zehn Messetagen geben haupt- und ehrenamtliche Verantwortliche detaillierte Einblicke in die genossenschaftliche Praxis und diskutieren mit Politikern, Verbrauchern und Journalisten die Lage auf dem Milchmarkt.

Landwirte als Eigentümer und Entscheidungsträger berichten, wie sie die wirtschaftliche Entwicklung und Strategie ihrer Genossenschaften bestimmen und wie die gemeinsamen Grundprinzipien Selbstverantwortung, Selbsthilfe und Selbstverwaltung umgesetzt und vor allem gelebt werden. Vorgestellt wird u. a., was das Besondere der Rechtsform der eG ist. Namhafte genossenschaftliche Molkereien präsentieren an einigen Messetagen ihre Geschäftsidee und Spitzenprodukte. Mit dem neuen Standkonzept wird der Weg der Milch von der Rohmilcherfassung bis zum veredelten, hochwertigen Produkt im Lebensmittelhandel spielerisch und interaktiv aufgezeigt. Mitmachen ist ausdrücklich gewünscht!

Perspektivwechsel durch „Wir transportieren Tierschutz“

Bereits zum fünften Mal ist die Initiative „Wir transportieren Tierschutz“ des DRV und seiner Mitgliedsunternehmen aus der Vieh- und Fleischwirtschaft auf dem ErlebnisBauernhof aktiv. Als Publikumsmagnet öffnet der begehbare Tiertransporter, bereitgestellt von der Raiffeisen Viehvermarktung GmbH (RVG) aus Ennigerloh, erneut seine LKW-Klappe.

In einer Filmprojektion erhalten die Messebesucher einen realistischen Einblick, wie sich Tiere beim Transport verhalten, wie viel Raum zur Verfügung steht und warum das Platzangebot im Vergleich zur Stallhaltung reduziert ist. Als Experten stehen Verantwortliche aus der genossenschaftlichen Vieh- und Fleischwirtschaft an allen Messetagen zum Gespräch bereit.

Ziel der Initiative „Wir transportieren Tierschutz“ ist es, das schwierige, aber wichtige Thema Transport von Nutz- und Schlachttieren vorurteilsfrei zu kommunizieren, um so einen Perspektivwechsel zu ermöglichen. Der verantwortungsbewusste Umgang mit Nutztieren vor, während und nach dem Transport sowie Informationen zum Berufsalltag in der Vieh- und Fleischwirtschaft stehen 2017 im Mittelpunkt. Die Viehvermarktungsgenossenschaften zeigen, warum der Tierschutz in ihrer täglichen Arbeit Priorität hat. Kontinuierliche Verbesserungen der Fahrzeugtechnologie, wie Routenplanung und GPS-Steuerung, tragen maßgeblich zum verantwortungsbewussten Transport bei.

Über den DRV
Der DRV vertritt die Interessen der genossenschaftlich organisierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Als wichtiges Glied der Wertschöpfungskette Lebensmittel erzielen die 2.250 DRV-Mitgliedsunternehmen im Agrarhandel und in der Verarbeitung von Agrarerzeugnissen mit rund 82.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 61,7 Mrd. Euro. Landwirte, Gärtner und Winzer sind die Mitglieder und damit Eigentümer der Genossenschaften.



DRV Deutscher Raiffeisenverband e.V.
In Vertretung
Monika Windbergs M. A.
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 030 856214-430

Meist   gelesen

Lebensmittelrecht: BMin Klöckner stellt Studie vor
Pflanzenschutzverbot in Haus- und Kleingärten