Zurück
24.04.2024
Pressestatement: DRV-Hauptgeschäftsführer Jörg Migende zur heutigen Abstimmung über NGT im Europäischen Parlament

Grundsatzentscheidung darf nicht durch unpraktikable Kennzeichnungspflichten konterkariert werden

Statement Jörg Migende Abstimmung NGT
Foto
DRV

Berlin, 24.04.2024. Heute stimmte das EU-Parlament über die die neuen Züchtungsmethoden ab. DRV-Hauptgeschäftsführer Jörg Migende betont, dass unpraktikable Kennzeichnungspflichten, die richtige Grundsatzentscheidung jetzt nicht konterkarieren dürfen: „Die Europäische Kommission hat im vergangenen Jahr deutlich gemacht, dass sie den Weg für moderne Verfahren der Genomeditierung frei machen will. Diese richtige und wichtige Grundsatzentscheidung darf nicht durch unpraktikable Kennzeichnungspflichten und bürokratische Hemmnisse konterkariert werden. Eine verpflichtende Kennzeichnung von Produkten, die aus neuen Züchtungsmethoden gewonnen wurden, wie sie heute vom EU-Parlament gefordert wurde, wäre ein großer Rückschritt im Vergleich zum ursprünglichen Entwurf. Dazu darf es nicht kommen. Denn schlussendlich würde dies zu Verwirrung bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern sowie erheblichen Handelshemmnissen führen. Eine klare Trennung von Produkten, die mit neuen Züchtungsmethoden oder ohne diese hergestellt wurden, wird im internationalen Handel nicht möglich sein. Eine freiwillige Negativkennzeichnung mit dem Hinweis, dass keine neuen Züchtungsmethoden angewandt wurden, könnte ein geeigneter Kompromiss sein, die Einführung von neuen genomischen Techniken praktikabel umzusetzen.“

Über den DRV
Der DRV ist der politische Spitzenverband aller Genossenschaften 
und genossenschaftlich orientierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Als wichtiges Glied der Wertschöpfungskette Lebensmittel erzielen die 1.693 Mitgliedsunternehmen in der Erzeugung, im Handel und in der Verarbeitung pflanzlicher und tierischer Produkte mit 114.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 6.000 Menschen in Ausbildung einen Umsatz von 85,6 Milliarden Euro. Landwirte, Gärtner und Winzer sind die Mitglieder und damit Eigentümer der Genossenschaften.

Der DRV ist registrierter Interessenvertreter im Sinne des Lobbyregistergesetzes (Registernummer: R001376) und hat den Verhaltenskodex des Deutschen Bundestages und der Bundesregierung akzeptiert.



 
logo-signatur.png        

Deutscher Raiffeisenverband e.V.

Im Auftrag
Marcus Gernsbeck
Pressesprecher
 
Mobil: +49 172 7196856
 

Meist   gelesen