Zurück
01.06.2022
101. Sitzung DRV-Kartoffelausschuss

Moritz zu Dohna-Schlodien und Holger Laue leiten DRV-Kartoffelausschuss

(v.l.) Holger Laue, Ludwig Hartmann und Moritz Graf zu Dohna-Schlodien
Foto
DRV

Berlin, 01.06.2022. Wechsel an der Spitze des Kartoffelausschusses des Deutschen Raiffeisenverbands (DRV): Moritz Graf zu Dohna-Schlodien (43) wird künftig als Vorsitzender den Ausschuss gemeinsam mit Holger Laue (56) als stellvertretender Vorsitzender leiten. Die Mitglieder des DRV-Kartoffelausschusses haben im Rahmen ihrer turnusmäßigen Sitzung am 1. Juni in Berlin beide einstimmig gewählt.

Moritz Graf zu Dohna-Schlodien löst Ludwig Hartmann ab, der 16 Jahre den Ausschuss leitete. Der langjährige Geschäftsführer der Maurer Parat GmbH tritt in den Ruhestand ein und scheidet damit auch aus dem DRV-Amt aus. Die Themenübergabe an der Spitze des Ausschusses kann unkompliziert und persönlich erfolgen: Moritz Graf zu Dohna-Schlodien ist seit Januar 2021 ebenfalls Geschäftsführer der Maurer Parat GmbH.

Holger Laue ist hauptamtliches Vorstandsmitglied bei der Raiffeisen Centralheide eG und schon seit Jahren mit der Kartoffelwirtschaft vertraut. Zudem verfügt er über Erfahrungen in diversen Verbandsgremien.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Moritz Graf zu Dohna-Schlodien und Holger Laue zwei ausgewiesene Experten für das Amt gewinnen konnten“, betont Dr. Henning Ehlers, Hauptgeschäftsführer des DRV, und ergänzt: „Durch die Doppelspitze mit Vorsitzendem und Stellvertreter wird das einzelne Ehrenamt entlastet und eine Besetzung der Gremien der verschiedenen Institutionen der Kartoffelwirtschaft sichergestellt. Unser Dank gilt Ludwig Hartmann, der mit beeindruckender Sachkenntnis und großem Engagement den Ausschuss leitete.“

Im DRV-Kartoffelausschuss engagieren sich genossenschaftliche Vertreterinnen  und Vertreter aus allen maßgeblichen Regionen; sie treffen sich in der Regel zwei Mal pro Jahr.

Über den DRV

Der DRV vertritt die Interessen der genossenschaftlich orientierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Als wichtiges Glied der Wertschöpfungskette Lebensmittel erzielen die 1.729 DRV-Mitgliedsunternehmen in der Erzeugung, im Handel und in der Verarbeitung von pflanzlichen und tierischen Erzeugnissen mit rund 92.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 68,0 Mrd. Euro. Landwirte, Gärtner und Winzer sind die Mitglieder und damit Eigentümer der Genossenschaften.

Schlagworte


 
Signatur-Logo         Deutscher Raiffeisenverband e.V.
In Vertretung
Dr. Claudia Döring
Kommunikation/Presse, Veranstaltungen,
Lebensmittelrecht, Zukunftstechnologien
 
Telefon: 030 856214-440

Meist   gelesen

Pressemitteilung: Einstimmige Wahl des Präsidiums
Pressemitteilung: Enttäuschende Körnermaisernte