Zurück
05.04.2024
Milchwirtschaft: QM-Futtermittelvereinbarung

Nennung von Ansprechpartnern für Ereignisfälle

MI_QM_2198_QMMilch_eV_quer_RGB
Foto
QM-Milch e. V.

Der QM-Milch e. V. bittet im Sinne einer effizienten Kommunikation in Ereignisfällen um Zusendung von Kontaktdaten von Ansprechpartnern für das Ereignis- bzw. Qualitätsmanagement in Ihrem Molkereiunternehmen.

Im Rahmen der Aktualisierung der „Vereinbarung über den Einsatz von zugekauften Futtermitteln in der Milcherzeugung“ wurde die Durchführung des Kontroll- und Warnsystems bei Rückständen bestimmter Stoffe in Futtermitteln angepasst (Meldung vom 19. Dezember 2023). So ist nach der derzeit noch laufenden Übergangsfrist ab dem 1. Juli 2024 unter anderem vorgesehen, dass der QM-Milch e. V. die VVVO-Nummern betroffener Milchviehbetriebe an diejenigen Molkereien übermittelt, deren Verarbeitungsstandorte sich in einem Umkreis von 200 km um betroffene Milchviehbetriebe befinden, und über den weiteren Verlauf bzw. Abschluss des Ereignisfalles informiert. 

Im Sinne einer effizienten Kommunikation in Ereignisfällen wird darum gebeten die Kontaktdaten von möglichst zwei Ansprechpartnern (verantwortliche Person und Stellvertretung) für das Ereignis- bzw. Qualitätsmanagement in Ihrem Molkereiunternehmen bis zum 31. Mai 2024 an den QM-Milch e. V. (p.schneider@qm-milch.de) zu übermitteln. Diese Personen werden vom QM-Milch e. V. im Ereignisfall kontaktiert, um die genannten Informationen weiterzugeben und ggf. weitere Maßnahmen abzustimmen. 

Folgende Angaben werden benötigt, um den Informationsfluss gewährleisten zu können: 
1. Name und Position im Unternehmen 
2. Telefonnummer 
3. E-Mail-Adresse 

Sollten sich Änderungen an den genannten Kontaktpersonen und -daten ergeben, wird darum gebeten, Aktualisierungen zeitnah mitzuteilen. Alle Informationen, werden vertraulich behandelt und dienen ausschließlich für den Zweck des Ereignismanagements. 

Als Teil des fortlaufenden Engagements für die Sicherung von Prozess- und Produktqualität bittet der QM-Milch e. V. außerdem darum, Auffälligkeiten im Rahmen des Rohmilchmonitorings bzgl. der genannten Stoffe (Aflatoxine, PCB, Dioxine) zu melden. 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Informationsschreiben des QM-Milch e V. (Download).

Download geschützt
Kategorien


 
logo-signatur.png        

Deutscher Raiffeisenverband e.V.

Im Auftrag
Viktor Lorenz M.Sc.
Milchwirtschaft
 
Telefon: 030 856214-530
 

Meist   gelesen