Zurück
12.02.2016
Fachlicher Meinungsaustausch

Spitzengespräch mit dem Bundesinstitut für Risikobewertung

Thumbnail

Am 11. Februar 2016 hat die Spitze des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) unter Leitung des BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel den DRV in Berlin zu einem fachlichen Meinungsaustausch empfangen. Diskutiert wurde u. a. über die Themen Pflanzenschutz, Antibiotika und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Genossenschaften und dem BfR.

Neben BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Hensel und BfR-Vizepräsident Professor Dr. Reiner Wittkowski diskutierten u. a. die Abteilungs- bzw. Fachgruppenleiter Dr. Monika Lahrssen-Wiederholt, Dr. Roland Solecki, Dr. Torsten Herold, Dr. Bernd Tenhagen, Dr. Irmela Sarvan und Mathias Filter mit DRV-Präsident Manfred Nüssel, Generalsekretär Dr. Henning Ehlers und Dr. Claudia Döring.

Das BfR ist eine wissenschaftliche Einrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Es berät die Bundesregierung und die Bundesländer zu Fragen der Lebensmittel-, Chemikalien- und Produktsicherheit. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen.



DRV Deutscher Raiffeisenverband e.V.
In Vertretung
Dr. Claudia Döring
Biotechnologie, Lebensmittelrecht, Saatgut
Telefon: 030 856214-440

Meist   gelesen

Pflanzenschutzverbot in Haus- und Kleingärten
Lebensmittelrecht: BMin Klöckner stellt Studie vor