Zurück
22.04.2015
Aufruf der VW-Autostadt zum Fleischverzicht

DRV bezieht Stellung und fordert Korrektur

DRV: Deutscher Raiffeisenverband
Die Autostadt GmbH, eine Tochtergesellschaft der Volkswagen AG,  wirbt auf ihrer Homepage für regionales, saisonales und biologisches Essen. Dies sind grundsätzlich unterstützenswerte Zielsetzungen. Allerdings werden diese Ziele mit sehr fragwürdigen, einseitigen und nicht akzeptablen Argumenten begründet. Die Betreiber der Autostadt GmbH rufen gezielt zum Fleischverzicht auf und diskriminieren die konventionelle Land- und Agrarwirtschaft. Deshalb haben der Deutsche Raiffeisenverband sowie weitere neun Verbände der Agrar- und Ernährungswirtschaft ein gemeinsames Schreiben an den Aufsichtsrat der Autostadt GmbH gerichtet. Sie fordern eine umgehende Korrektur des Internetauftritts. Das gemeinsame Schreiben sowie Anmerkungen zu der von der Autostadt verwendeten "Ernährungsaufklärung" stehen im Download zur Verfügung.  


DRV Deutscher Raiffeisenverband e.V.
In Vertretung
Dr. Verena Schütz
Vieh- und Fleischwirtschaft
Telefon: 030 856214-467

Meist   gelesen

Pressemitteilung: Vierte DRV-Ernteschätzung 2024
Pressemitteilung: Gemeinsame Erklärung zum BGH-Urteil | DAH, DBV, DRV
Deutscher Raiffeisentag 2024: "Zukunft Genossenschaften"