Zurück
19.07.2016
Vieh und Fleisch: Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration

DRV Position zu den Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration

Thumbnail

In Deutschland wird nach derzeitigen Rahmenbedingungen die betäubungslose Ferkelkastration zum 1. Januar 2019 gesetzlich verboten.  Für diese Umsetzung werden intensiv drei unterschiedliche Vorgehensweisen diskutiert und versucht umzusetzen.

Allerdings geht aus der DRV-Position zu möglichen Alternativen zur betäubungslosen Ferkelkastration hervor, dass es zum einen nicht den einen Lösungsweg für die gesamte deutsche Schweinehaltung geben wird und zum anderen jeder der Lösungsansätze noch ungelöste Fragestellungen aufweist. Die bereits zum 5.6.2015 veröffentlichte DRV-Position wurde in den letzten Wochen überarbeitet und in Puncto "Folgen für die Wertschöpfungskette Schweinefleisch" ergänzt.



DRV Deutscher Raiffeisenverband e.V.
In Vertretung
Dr. Verena Schütz
Vieh- und Fleischwirtschaft
Telefon: 030 856214-467


DRV Deutscher Raiffeisenverband e.V.
Im Auftrag
Barbara Leicht M.Sc.
Tierische Veredelung
Telefon: 030 856214-532
Schlagworte

Meist   gelesen