Zurück
30.08.2021
Flutkatastrophe: Spenden-Aktion

Frist für Spendenanträge bis zum 10. September verlängert

Hände übereinander
Foto
Adobe Stock

Die gemeinsame Spendenaktion von DGRV, DRV und Genossenschaftsverband- Verband der Regionen „Unwetterkatastrophe 2021 -  Genossenschaften helfen“ hat bisher rund 360 000 Euro von über 300 Spendern eingesammelt. Seit Mitte August können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Genossenschaften, die von der Flutkatstrophe betroffen sind, Anträge auf Soforthilfe in Höhe von bis zu 5.000 Euro pro Haushalt stellen.

Um allen Betroffenen die Möglichkeit zu geben, einen solchen Antrag zu stellen, ist in Abstimmung mit dem Genossenschaftsverband – Verband der Regionen die Frist für die Abgabe der Spendenanträge bei der Raiffeisen-Stiftung jetzt bis zum 10.September 2021 verlängert worden.

Die notwendigen Unterlagen zur Antragsstellung finden Sie unten in diesem Beitrag.

Bitte unterstützen Sie unsere Spendenaktion, denn es werden auch weiterhin Spenden benötigt!

Die Kontoverbindung lautet: 

Empfänger:      Raiffeisen-Stiftung

IBAN:               DE96 3806 0186 2101 1110 19

BIC:                 GENODED1BRS 

Stichwort/Verwendungszweck: „Unwetterkatastrophe – Genossenschaften helfen“



 
logo-signatur.png        

Deutscher Raiffeisenverband e.V.

Im Auftrag
Martin Lohmann, M.A.
Digitale Kommunikation
 
Telefon: +49 30 856214-470
Mobil: +49 173 5108169
 

Meist   gelesen

Pressemitteilung: Vierte DRV-Ernteschätzung 2024
Pressemitteilung: Gemeinsame Erklärung zum BGH-Urteil | DAH, DBV, DRV
Deutscher Raiffeisentag 2024: "Zukunft Genossenschaften"