Zurück
23.11.2018
Neue Impulse für die Agrarwirtschaft

Raiffeisenverband fördert Austausch über Innovationen

Thumbnail

Berlin, 23. November 2018. Wie können etablierte Unternehmen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft und Startups zusammenarbeiten und von den Stärken des jeweils anderen profitieren? Diese Frage stand im Mittelpunkt eines Innovationsfrühstück, bei dem der Deutsche Raiffeisenverband (DRV) Gastgeber war. 

„Die Agrarwirtschaft ist im stetigen Wandel und unsere Mitgliedsunternehmen sind immer an neuen Ideen interessiert. Besonders im Bereich der Digitalisierung haben Startups einiges zu bieten und diese wiederum profitieren von den Strukturen etablierter Unternehmen. Deshalb sind wir als DRV gerne Plattform für diesen Austausch“, erklärte DRV-Hauptgeschäftsführer Dr. Henning Ehlers das Engagement des Raiffeisenverbandes. 

Beim „Pioneering AgTech Breakfast“ stellte das Unternehmens-Startup-Paar Weidmüller und Boreal Light seine Zusammenarbeit vor und berichteten darüber, was sie bisher miteinander auf dem Weg der Zusammenarbeit erlebt haben.  

Boreal Light mit Sitz in Berlin hat einen mit Solarstrom betriebenen Wasserfilter entwickelt, der besonders in Entwicklungsländern wertvoll sein kann. Für sein innovatives Geschäftsmodell hat das Unternehmen bereits einen Preis gewonnen, so richtig Fahrt aufgenommen hat die Idee aber erst, als die Kooperation mit Weidmüller zustande kam. Weidmüller ist ein namhaftes Unternehmen auf dem Gebiet der elektrischen Verbindungstechnik und Elektronik. 

Pioneering AgTech bringt bahnbrechende Startups und etablierte Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft zusammen. Mit diesem Format verbinden Farm & Food 4.0 und SmartHectar Innovation, ein globales Startup-Netzwerk und führendes Agrar- und Food-Know-how, mit dem Ziel neue Produkte und Technologien zu identifizieren und bestehende Geschäftsmodelle zu verbessern.  

 

Über den DRV
Der DRV vertritt die Interessen der genossenschaftlich orientierten Unternehmen der deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft. Als wichtiges Glied der Wertschöpfungskette Lebensmittel erzielen die 2.104 DRV-Mitgliedsunternehmen in der Erzeugung, im Handel und in der Verarbeitung von pflanzlichen und tierischen Erzeugnissen mit rund 82.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 63,0 Mrd. Euro. Landwirte, Gärtner und Winzer sind die Mitglieder und damit Eigentümer der Genossenschaften.

 

Schlagworte


 
logo-signatur.png         Deutscher Raiffeisenverband e.V.
Im Auftrag
Wiebke Schwarze
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
 
Telefon: 030 856214-430

Meist   gelesen

Öffentlichkeitsarbeit: Bestellen Sie kostenfrei!
Bundestag verabschiedet EEG-Sammelgesetz
DRV-Hauptgeschäftsführer Dr. Henning Ehlers